Vom Trockenwerden

Es war nie mein Anspruch, dass mein Kind so früh wie möglich trocken wird, aber ich bin schon etwas stolz auf sie, dass ich sie ohne Windeln in die Kindergartenzeit schicken kann. Ich bin mir absolut sicher, dass die Stoffwindeln ausschlaggebend waren. Was mich da so sicher macht, möchte ich euch heute erzählen:

Mit ungefähr 19 Monaten sagte sie nach dem Pullern in ihre Windel „Topf“ oder „nass“. Dann wollte sie sich die Windeln meist selber ausziehen und eine neue bekommen. Wir gingen dann mit ihr zum Topf und ließen sie sich hinsetzen, auch wenn sie dann natürlich nicht mehr musste. In der Zeit holten wir die Innenwindel aus der Überwindel, schlossen die Klettverschlüsse und warfen sie in den Windeleimer. Kurze Zeit später zog sie sich vor dem Pullern die Windel aus und wollte zum Topf. Wir begleiteten sie und gaben ihr Toilettenpapier, was sie bald selbstständig benutzen konnte. Anfang Mai (mit 20 Monaten) kaufen wir ihr die ersten Unterhosen und ließen sie Zuhause ohne Windeln spielen. Wir warteten dabei ganz bewusst so lange, bis sie kommunizieren konnte, dass sie auf die Toilette oder den Topf möchte. Zu diesem Zeitpunkt ging nur noch ganz selten etwas daneben, meist dann, wenn sie wütend oder zickig war und weinte. Unterwegs hatte sie noch immer eine Windel an, weil draußen doch alles sehr ablenkend war und ich nicht immer Wechselsachen mitnehmen konnte. Seit dem sie auch unterwegs zuverlässig sagt, dass sie auf die Toilette muss, ist sie am Tag komplett windelfrei.

Nachts ist das eine andere Sache, weil sie abends einfach noch viel zu viel trinken will. Manchmal wird sie nachts wach und sagt, dass sie Pullern möchte, schläft dann aber gleich wieder ein. Ein paar Mal kam es schon vor, dass sie am Morgen noch eine trockene Windel hatte. Dann glaubten wir aber immer, dass sie zu wenig getrunken hätte =) Wir lassen ihr da einfach noch Zeit und irgendwann wird sie auch nachts keine Windel mehr benötigen.

Übrigens war das große Geschäft nie ein Thema bei uns. Sie hatte schon immer empfindliche Haut und wurde extrem schnell wund. Da sie glücklicherweise immer morgens nach dem Aufstehen Stuhlgang hatte, setzten wir sie sobald sie sitzen konnte auf ihren Topf. Das ging immer problemlos, wenn sie nicht Durchfall hatte oder etwas stopfendes gegessen hat. Es gab auch eine dreiwöchige Phase, da hat sie nur noch morgens auf dem Topf gepullert und wollte nicht kackern. Da half dann der Toilettensitz: das war neu und spannend! Irgendwann wollte sie aber wieder allein auf den Topf und nicht mehr mit Hilfe auf die große Toilette…

Heute kommt sie allein an die Türklinke im Bad – die höher ist als alle anderen in der Wohnung – macht sich das Licht an, zieht sich Hose und Unterhose runter, pullert, nimmt sich Toilettenpapier und wenn sie davon nicht zu sehr fasziniert ist, benutzt sie es auch allein. Dann wirft sie es in die große Toilette und zieht sich wieder an. Ans Händewaschen müssen wir sie noch erinnern, aber das kann sie auch schon ganz allein.

Ich bin mir sehr sicher, dass wir mit Pampers noch nicht so weit wären, da sie einfach die Nässe nicht gespürt hätte. Daher kann ich nur alle Eltern ermutigen Stoffwindeln auszuprobieren und die Kinder selbst machen zu lassen. Wir halten nicht viel davon, das Kind alle 5 min zu fragen, ob es mal müsse um es dann einfach auf den Topf zu setzen, weil es ja doch nicht zuverlässig antwortet. Ich denke, kleine Kinder können sich da schnell gedrängt, überfordert oder genervt fühlen.

Spannend finde ich auch das Thema „windelfrei“. Mehrere Mütter haben mir nun schon versichert, dass man nicht 12 Stunden am Tag das Kind beobachten muss um festzustellen, ob es mal müsse. Vielleicht traue ich mich bei Baby Nr. 2 an diese Thematik heran, wobei es ja sehr schade um die schönen Stoffwindeln wäre, die im Schrank liegen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: