12 von 12 – März 2015

Fast hätte ich es verpasst: Heute ist wieder der 12. Die Zeit verfliegt regelrecht.

Hier also unsere 12 Bilder des Tages:

Ich bin mit Johanna noch vor Sonnenaufgang aufgestanden. Wie das passieren konnte ist mir unerklärlich, ist sie doch gestern erst 10 vor 9 ins Bett gekommen. Sonst steht Martin mit ihr auf und ich darf mich noch 2-10 mal umdrehen. Heute war ich plötzlich 6 Uhr putzmunter, sodass Martin noch eine Stunde schlafen konnte. Dann sah die Welt vor dem Fenster schon so aus:

1VorSonnenaufgangNach dem üblichen Badprozedere mit 10 min Pullern plus Hände waschen und 20 min zusammen Zähne putzen, (Das ist echt das schlimmste am Tag für mich. Ich bin gern früh allein im Bad!) hat Johanna den Tisch gedeckt. =)

4TischdeckenIch habe mir schnell den Hefeteig vom Vortag angesehen, der leider nicht richtig aufging. Und sie guckte das neue Buch von der Oma an und machte „Krach“.

3Hefeteig 2BuchVonOmaDa sie nur 9 Stunden Schlaf hatte, war sie natürlich die ganze Zeit müde und unausstehlich. Martin ist nach dem Frühstück zu seinem Geschäftstermin gegangen und wir zwei sind eine halbe Ewigkeit schaukeln gewesen (was sonst?!). Als sie mir dann fast auf der Schaukel einschlief, beschloss ich, dass wir besser wieder nach Hause gehen.

8Schaukeln6BalancierenAuf dem Weg sahen wir viele Krokusse, Vögel und Hunde, die wir alle bewundern, bzw. streicheln mussten.

FrühblüherAußerdem sahen wir die erste Osterdeko. Der Baumbehang wird auch wirklich jedes Jahr größer, oder?

OsterdekoZum Mittag gab es dieses Mal selbstgemachte Pizza mit Pilzen, Paprika, Mais, Zucchini, Tomaten und für die beiden mit Putenschinken. Ich esse in letzter Zeit vermehrt unfreiwillig vegetarisch… Schweinefleisch steht ja seit diesem Jahr nicht mehr auf unserem Speiseplan, Rindfleisch schmeckt mir nicht so gut und Hähnchen kann ich grad nicht mehr sehen.

8MittagessenNach dem Mittagessen hielt Johanna Mittagsschlaf…
… bis der Nachbar anfing zu bohren. Ausgeschlafen war sie also leider nicht.

9MittagsschlafIch nutzte die kurze Zeit um Liegengebliebenes ab zu arbeiten und den Haushaltskram zu machen – z.B. Windelwäsche.

WindelwäscheAm Nachmittag sind wir noch einmal in die Stadt gegangen. 18 Uhr waren wir noch immer unterwegs und genossen die Ruhe am Markt; fernab großer Straßen.

SchlossDas war unser heutiger Donnerstag. Leider gar nicht sonnig, aber dafür trocken.

Mehr 12 von 12 gibts wie immer bei Draußen nur Kännchen. Viel Spaß beim Gucken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: