Unser Wochenende vom 06.03. bis 07.03.2015

Nachdem es hier etwas still geworden ist, habe ich euch wieder ein Wochenendpost mit Bildern mitgebracht. Ich mag es ja sehr, viele Fotos zu machen, aber manchmal komme ich einfach nicht dazu, oder – so wie heute – ist dann einfach irgendwann der Akku leer ;-)

Unser Wochenende begann erst so richtig am Samstag, denn am Freitag waren wir noch im Renovierungs-, Umräum- und Aufräumstress. Außerdem mussten noch einige Besorgungen gemacht werden und abends trafen wir uns zu viert zum Gebet, Austausch und Bibelkurs.

Meine Schwiegermutter hatte am Freitag Geburtstag und da es uns leider unmöglich war hin zu fahren, kamen sie kurzerhand mit der Oma am Samstag bei uns vorbei.

Ich backte also den total unkomplizierten Quarkkuchen ohne Boden – den hatte sie sich zum Geburtstag gewünscht – und dazu Muffins. Der Kuchen riss leider auf, trotz Ruhephase, weil ich ausgerechnet dieses Wochenende das Rezept veränderte und er dadurch fester wurde. Geschmeckt hat er aber trotzdem sehr gut!

1Quarktorte ohne BodenDazu hatte ich ganz einfache Schokomuffins gemacht. Ich hatte sie dann doch in Papierförmchen machen müssen, weil ich das Muffinbackblech nicht da hatte und die Silikonformen dafür nutzen musste.

3Schokomuffins2Am Vormittag sind wir dann zum Freizeitpark Possen gefahren und haben im Restaurant Mittag gegessen. Ich hatte die Rinderroulade und war eher enttäuscht. Auch Martin war mit seiner Pferderoulade unzufrieden, weil sie doch sehr nach Pferdestall schmeckte (das kenne ich bei Pferd nicht; vielleicht war es ein altes Tier?). Die anderen waren mit Hirschkalbsbraten und Wildgulasch sehr zufrieden. Johanna hatte Nudeln, aß dann aber lieber meine Klöße ;-)

Nach dem Essen gingen wir dann auf den großen Spielplatz wo wirklich für jedes Alter etwas dabei war. Zuerst schaukelte Johanna mit Martin in der Korbschaukel.

4AffenschaukelEs gab aber auch die ganz normalen Schaukeln und da musste sie natürlich auch noch drauf.

5SchaukelnNeben dem Spielplatz gab es viele Möglichkeiten zum Sitzen und Essen. Auf einer Bank wartete ein kleiner Hund wirklich sehr lieb und geduldig. Er hat immer nur den Kopf bewegt…

6Wartender HundJohanna zog es aber eher zu den großen Tieren. Sie schaute ganz lange und intensiv dem Pferd beim Fressen zu. Auf dem Possen wurde auch Ponnyreiten angeboten und mit Festhalten dürfen das schon die Kleinsten.

7PonnyFür die etwas größeren Kinder (ab 3 Jahren) gab es einen tollen Kinderklettergarten. Hier wurden die Kinder nicht angeschnallt, sondern überall gab es Fangnetze.

9KinderklettergartenEinen großen Kletterwald für Jugendliche und Erwachsene gab es natürlich auch.

10KletterwaldAuf dem unteren Bild sieht man den höchsten und ältesten Fachwerkaussichtsturm Europas (über 42 Meter hoch). Wir waren leider noch nie oben, aber das werden wir sicher bald nachholen.

8PossenturmWir sind dann noch eine Runde durch den Tierpark gegangen, doch leider war es den meisten Tieren zu kalt. Bären, Kängurus, Emus und Erdmännchen waren in ihren Häusern.

12TierparkImmerhin konnte Johanna die Rentiere, die Wildschweine, die Geparden und den Hirsch bewundern.

11HirschJohanna schlief noch auf dem Weg nach unten zurück ins Tal ein. So tranken wir ganz entspannt Kaffee ;-)

14KaffeetafelAls sie wieder aufwachte, konnte sie noch mit den Großeltern und der Uroma spielen und kuscheln.

16JohannaMitUromaDann war es auch schon wieder Zeit für alle nach Hause zu fahren.

Am Sonntag erwarteten uns viel Sonne und schon frühlingshafte Temperaturen.

18MorgenhimmeDa ich mir aber mein Knie irgendwie verdreht haben muss beim Umräumen, wollte ich es noch etwas schonen und so fuhr ich mit Johanna zum Gottesdienst.

19Autofahren20GottesdienstWieder zu Hause angekommen, wurde der Himmel bedeckter. Wir beobachteten die Elster eine Weile beim Nestrückbau.

21NestrückbauWährend Johanna ihren Mittagsschlaf hielt, spielten wir endlich mal wieder eine Runde Kingdom Builder. Seit geraumer Zeit verliere ich immer…

22KingdomBuilderAm Nachmittag kritzelte Johanna alle Zettel voll, die wir ihr gaben und machte es Martin gleich.

23Linkshänder24NachahmerDie beiden tobten dann noch etwas im Wohnzimmer, bis wir nach draußen gingen. Das Wetter wurde nämlich wieder besser und die Sonne schien immer mal wieder bis zum Abend.

25BalgenWir gingen dieses Mal zum Park, da wir ja am Morgen nicht bei den Enten vorbei kamen.

26EntenGuckenDer Schlossteich war richtig voll – zumindest mit Wasser, denn seit dem Fütterungsverbot gibt es nicht mehr so viele Enten dort.

28vollerSchlossteichJohanna umarmte noch ein paar Bäume und schaute, ob sie daran wackeln kann.

31BaumliebeSie lief noch ein paar Runden um den Brunnen, der noch außer Betrieb war. Auf dem Bild sieht man übrigens sehr schön die Spuren unseres kalkhaltigen Wassers.

32keineBrunnenzeitAuf dem Rückweg konnten wir noch einmal einen Blick ins neue Café werfen. Der Post dazu folgt bald.

33Café PilleSpäter trafen wir unsere liebe Nachbarin und gingen mit ihr zusammen nach Hause. Dann ging auch schon die Sonne unter und bot dieses wunderbare Farbenspiel am Himmel.

34AbendrotGern hätte ich noch ein Foto von unserem Fenster aus gemacht, aber wir sind erst im Dunkeln angekommen. Ich finde, es darf trotzdem in die Himmelssammlung von der Raumfee.

Das war unser Wochenende. Lieben Dank fürs Gucken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: