Stoffwindeln

Beim Babypflegekurs kam die Frage auf, welche Windelfirma denn nun die beste sei. Ja, das ist eine gute Frage. So wie ich das mitbekommen habe, ist es von Baby zu Baby verschieden, welche Windel nicht ausläuft und welche Windel keinen wunden Babypo verursacht. Nachdem die Hebamme (eine von der älteren Generation) ihre Erfahrungen erläutert hatte, konnte es sich mein Mann nicht nehmen lassen, das Thema Stoffwindeln in den Raum zu werfen… bedächtiges Schweigen… müdes Lächeln… leises Stöhnen. Die Hebamme der alten Schule guckte verdutzt und meinte schließlich, dass es sich ökologisch nicht viel nehmen würde und sie die Plastiküberhosen oder Wollüberhosen doof findet. Sie wartete gespannt auf unsere Reaktion, da wir ja anscheinend Verfechter der Stoffwindel sind. Wir schwiegen und wollten uns auf keine Diskussion einlassen, denn das würde wohl sehr lange dauern und ohne Ansichtsexemplar bestimmt wenig Gehör finden. Ich bin zwar im Kopf alle Argumente dafür durchgegangen, freute mich aber insgeheim schon darauf, sie vielleicht als Nachsorgehebamme zu haben und dann würde ich ihr die neuen Systeme mal live zeigen können. Mein Mann meinte nur, dass die sich weiterentwickelt haben und man sich mal darüber informieren kann und er nur diese Möglichkeit der Vollständigkeit halber ergänzte. Vielleicht fragt die ein oder andere Mutti beim Babymassagekurs mal nach, was das Baby für hübsche Windeln hat, aber vielleicht auch nicht.

Auch wenn ich Dipl.-Ing. für Umweltschutz bin und der Gatte Forstassessor (die Forstwirtschaft hat die Nachhaltigkeit vor mehr als 300 Jahren erfunden!), so sind wir doch eher nicht die typischen „Ökos“ (wie auch immer die aussehen mögen). Und trotzdem haben wir uns für Stoffwindeln entschieden; aber für die modernen, die eigentlich wie Wegwerfwindeln funktionieren, aber eben gewaschen werden müssen. Was eigentlich so umständlich am Waschen sein soll, ist mir nicht ganz klar. Meine Oma musste noch jede Windel einzeln über das Waschbrett reiben und im Bottich kochen und das war schon recht zeitaufwendig und anstrengend. Wir hingegen müssen nur die Windeln in die Waschmaschine geben, Waschmittel dazu, Programm wählen, 2 Stunden warten und Windeln aufhängen (einweichen muss man die Windeln heute nicht mehr). Ich sehe dem sehr gelassen entgegen und freue mich riesig darauf, die bunten Windeln bald benutzen zu können. Noch mehr freue ich mich, dass ich meinen Mann zu keiner Zeit überreden musste, mit Stoff zu wickeln – irgendwie war das nie ein Thema für uns. Wir haben allerdings verschiedene Windeln gekauft, damit wir sehen, welche am besten zu uns und unserem Kind passen und werden dann später noch welche nachbestellen.

Zum Umweltaspekt kann ich nur folgendes sagen: Im Studium habe ich gelernt, dass es zwei Dinge gibt, die der Müllentsorgung großen Ärger machen… Musikkassetten und Wegwerfwindeln. Erstere gibt es ja kaum noch (hier verhedderten sich regelmäßig die Bänder in den Anlagen), aber die Wegwerfwindel wird wohl noch ewig in Deutschland DIE Windel bleiben (die Windel selber ist strenggenommen Sondermüll, verrottet wohl 300 Jahre nicht und hat einen Brennwert von mehr als 1200 kW). Der Brennwert sollte zeigen, dass der Energiebedarf zur Herstellung dieser einen Wegwerfwindeln viel größer ist, als das Waschen der Stoffwindel (die meist zwei Wickelkinder überlebt). Und ja, eine Stoffwindel möchte auch produziert und zu uns transportiert werden, aber mein Kind braucht weniger Stoff für seine Windeln wie manche Mutter Klamotten nur für sich im Schrank hat. Wer noch auf den Pestizideinsatz der Windelstoffe achten möchte, kann wahlweise Öko-Baumwolle nehmen (trocknet schneller als Hanf) oder Bambus (braucht von Natur aus kaum PSM und saugt sehr gut). Nach allem Abwägen der Für und Wider, kann ich nur die Trocknungszeit als Nachteil ausmachen – alles andere wird der Praxistest zeigen. Ich werde berichten ;-)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: